Keine Treffer zu Ihrer Suche. Versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern durch unsere Angebote:

Stöbern Sie durch unsere Angebote (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Hygonorm® Grip Light Latexhandschuhe, puderfrei...
Top-Produkt
4,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Der Hygonorm® Grip Light Latexhandschuhe ist aus Latex von leichterer Qualitätund puderfrei. Er sitzt wie eine zweite Haut. Dazu verschafft ihmseine texturierte Oberfläche ein ausgezeichnetes Tastgefühl und einehervorragende Griffigkeit. Durch diese Eigenschaften ist der Latexhandschuh besonders für Labors, Kosmetik, Pharmazie, Lebensmittelverarbeitung und Pflege geeignet. Weitere Einsatzgebiete: Haushalt, Kosmetik, medizinische Bereiche, Gartenarbeit, Tierpflege.

Anbieter: hygi
Stand: 17.10.2019
Zum Angebot
HYGOSTAR® Grip Latexhandschuhe, puderfrei, Einw...
Empfehlung
5,80 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Der HYGOSTAR® Grip Latexhandschuhe sitzt wie eine zweite Haut. Dazu verschafft ihm seine texturierte Oberflächeein ausgezeichnetes Tastgefühl und eine hervorragende Griffigkeit. Durch diese Eigenschaften ist der GRIP besonders für Labors, Kosmetik, Pharmazie, Lebensmittelverarbeitung und Pflege geeignet.

Anbieter: hygi
Stand: 17.10.2019
Zum Angebot
Moorpacks - 22x40cm, Art.Nr. M1 72240, VE 1 Stück
Bestseller
8,09 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Moorpacks Moorpackungen sind durch ihre Beschaffenheit besonders gut für die Wärmetherapie geeignet Produkteigenschaften Moor besteht aus ca. 80 - 90 % Wasser und der Rest aus pflanzlichen Fasern, welche zusätzlich eine wärmedämmende Eigenschaft besitzen Dies führt dazu, daà die gespeicherte Wärme im Wasser sehr stark verzögert abgegeben wird, als dies eine normale Wärmflasche mit Wasser oder ein Gel einer Kompresse vermag Für die Wärmetherapie bedeutet dies, daà Moor eine besonders sanfte und nachhaltige Wärmewirkung auf den Körper hat Die Moorkompresse bestehen aus feinstem aufbereiteten natürlichen Heilmoor Durch die hohe Homogenität (Feinheit) des Moores ist auch eine Lagerung der Patienten auf den Moorkompressen möglich, ohne daà noch harte Stücke von noch nicht vollständig umgesetztem und verholztem Moor unangenehme Druckstellen auf der Haut verursachen In den GröÃen 22x40cm oder 30x40cm erhältlich Bedienungsanleitung Wichtige Informationen - Bitte aufmerksam lesen! Mit Moorpack-Kompressen können Sie die natürliche Heilkraft der Wärme auf einfache und bequeme Weise nutzen. Bewährt und unentbehrlich für den Einsatz in Klinik, Praxis, Haushalt und Freizeit. Mit der Moorpackung können Sie lokale Schmerzen ohne Schmerzmittel gezielt und nebenwirkungsfrei behandeln. Allgemeine Hinweise zur Anwendung Medizinprodukt Nur zur äuÃerlichen Anwendung Im Rahmen der physikalischen Therapie für die therapiegerechte Anwendung durch Wärmebehandlung Leicht anzuwenden Die erwärmte Moorkompresse mit einer Textilzwischenlage auf die betroffene Körperpartie auflegen Allgemeine Aussagen Die Füllung aus Heilmoor ermöglicht eine hochwirksame und besonders lange und gleichmäÃige natürliche Wärmeabgabe. Ãber alle Temperaturbereiche gute Modellierbarkeit. Daher gute Schmiegsamkeit der Kompresse beim Auflegen auf den Körper bzw. auf einen Winkel. Bei hoher Erwärmung behält das Moor die erforderliche Konsistenz. Besonders wirtschaftlich, weil oft wiederverwenbar. Die Moorkompresse kann mit handelsüblichen Mitteln gereinigt und desinfiziert werden. Sicherheitsratschläge Sprechen Sie wenn nötig Ihren Arzt oder Apotheker auf die für Sie geeigneten Anwendungsformen an. Für spezielle Anwendungsbereiche / PflegemaÃnahmen mit unterschiedlichen therapeutischen Zielen, sind die ärtzlichen Anordnungen exakt durchzuführen. Dabei ist eine gewissenhafte Beobachtung, z. B. der Hautreaktion, ebenso wichtig wie die genaue Einhaltung der Anwendungsdauer. Bitte beachten Sie, dass durch eine intensive Wärmeeinwirkung die Komplikation einer Verbrennung gegeben ist. Besondere Risikopatienten sind in diesen Fällen z. B. Bewusstseinsgestörte, Empfindungsgestörte, Gelähmte und Kinder. Ebenso sollten Personen mit Zucker-, Herz-, Kreislauferkrankungen (z. B. zu niedriger oder zu hoher Blutdruck) die Anwendung von Moorpack-Kompressen nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker vornehmen. Bitte beachten Sie auf jeden Fall unsere Anwendungshinweise für Wärmetherapien. Zur besseren Hautverträglichkeit sollten Sie die Moorpack-Kompresse bitte immer in ein Tuch einschlagen, damit diese nicht direkt mit der Haut in Berührung kommt. Es gilt zusätzlich: Nach spätestens 20-30 Minuten sind die Moorpack-Kompressen zu entfernen und es ist eine Pause von ca. einer halben Stunde einzulegen. Wenn die Beschwerden trotz der Behandlung über längere Zeit anhalten, so ist unverzüglich ein Arzt aufzusuchen. Wurde die Moorkompresse beschädigt, so darf sie nicht mehr benutzt werden. Ausgetretenes Moor kann man z. B. mit einem Papiertuch aufnehmen und mit dem Hausmüll entsorgen. Flecken in Textilien sind mit Wasser auszuwaschen. Verunreinigte Körperteile sind ebenfalls mit Wasser zu reinigen. Der Verzehr des Beutelinhaltes ist nicht zulässig. Sollte dies dennoch erfolgt sein, so ist immer ein Arzt aufzusuchen. Für Kinder und gefährdete Personen sind die Moorpack-Kompressen daher unzugänglich aufzubewahren. Anwendungsbereiche Physiotherapie, Sportmedizin, Orthopädie, Gynäkologie, Rheuma Anwendungshinweise für die Wärmeanwendung, falls vom Therapeuten nicht anders empfohlen: Wirkungsweisen Linderung von Schmerzen, gefäÃerweiternd, fördert die lokale Durchblutung, wohltuend, spannungslösend, entspannend Anwendungen Bei Durchblutungsstörungen, chronischen Schmerzen, nichtentzündlichen Rheumabeschwerden, Spannungskopfschmerzen, Muskelverspannugen, Muskelkater, Gelenk- und Nervenschmerzen. Im subakuten Zustand von Zerrungen und Prellungen, Hexenschuss, Rückenschmerzen nach Anstrengungen, chronische Erkrankungen des Bewegungsaapparates, Probleme im Magen-Darmbereich. Bei Frauenbeschwerden (Menstruationsbeschwerden), Abgespanntheit, Unterstützung kosmetischer Behandlungen. Gebrauchshinweise bei Erwärmung in heiÃem Wasser Es empfiehlt sich die Moorpack-Kompresse davor in ein Tuch einzuschlagen, damit die Folie nicht direkt mit heiÃen Teilen des Behälter in Berührung kommt. Die Moorkompresse dann ca. 5-10 Minuten in max. 80 °C heiÃes Wasser legen. Den Behälter dabei nicht auf der Herdplatte stehen lassen! Gebrauchshinweise bei Erwärmung in der Mirkowelle Grundsätzlich ist die Erwärumung der Moorpack-Kompresse in der Mikrowelle möglich. Prinzipiell soll die Erhitzung auf möglichst kleiner Leistungsstufe erfolgen (500 Watt). Dabei soll das Moor in der Moorpackung gleichmäÃig verteilt sein und diese möglichst flach ausgebreitet im Gerät liegen. Eine kürzere Erwärmung bei hoher Leistung führt zu unregelmäÃiger Wärmeverteilung im Moor, wobei Bereiche, in denen sich weniger Moor befindet, besonders heià werden. Da die Erwärmung von der GröÃe der Moorkompresse, wie auch von der Art des Mirkowellengerätes abhängt, muss dies in jedem Falle aufmerksam beobachtet und immer wieder unterbrochen werden, um die erreichte Temperatur mit der Hand zu prüfen. Danach ist die Moorpackung gebrauchsfertig. Hinweis Sollte die Moorkompresse sich aufgebläht haben, ist danach eine weiter Nutzung des Heilmoors möglich. Achtung! Es ist jedoch möglich, dass sich die Kompresse bei zu starker Erhitzung in der Mikrowelle so aufbläht, dass die fest verschweiÃte Kompresse platzt. Sollte dies geschehen, kann kein Schadensersatz geleistet werden. Entsorgen Die Moorpack-Kompresse kann in handelsüblichen Mengen mit dem normalen Hausmüll (Restmüll) über die Müllabfuhr entsorgt werden. Ausführung Kompressenbeutel Hochwertiger Schlauchbeutel aus umweltfreundlicher, auslaufsicherer und extrem belastbarer Kunststofflaminat-Folie. PA/PE-Folie, 90µ - 20µ/70µ. Die Folie ist transparent. Inhalt Luftblasenfrei mit hochwertigem Heilmoor anerkannter Provenienz gefüllt. Hergestellt in Deutschland

Anbieter: ConsuMed
Stand: 17.10.2019
Zum Angebot
Moorpacks - 30x40cm, Art.Nr. M1 73040, VE 1 Stück
Highlight
11,09 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Moorpacks Moorpackungen sind durch ihre Beschaffenheit besonders gut für die Wärmetherapie geeignet Produkteigenschaften Moor besteht aus ca. 80 - 90 % Wasser und der Rest aus pflanzlichen Fasern, welche zusätzlich eine wärmedämmende Eigenschaft besitzen Dies führt dazu, daà die gespeicherte Wärme im Wasser sehr stark verzögert abgegeben wird, als dies eine normale Wärmflasche mit Wasser oder ein Gel einer Kompresse vermag Für die Wärmetherapie bedeutet dies, daà Moor eine besonders sanfte und nachhaltige Wärmewirkung auf den Körper hat Die Moorkompresse bestehen aus feinstem aufbereiteten natürlichen Heilmoor Durch die hohe Homogenität (Feinheit) des Moores ist auch eine Lagerung der Patienten auf den Moorkompressen möglich, ohne daà noch harte Stücke von noch nicht vollständig umgesetztem und verholztem Moor unangenehme Druckstellen auf der Haut verursachen In den GröÃen 22x40cm oder 30x40cm erhältlich Bedienungsanleitung Wichtige Informationen - Bitte aufmerksam lesen! Mit Moorpack-Kompressen können Sie die natürliche Heilkraft der Wärme auf einfache und bequeme Weise nutzen. Bewährt und unentbehrlich für den Einsatz in Klinik, Praxis, Haushalt und Freizeit. Mit der Moorpackung können Sie lokale Schmerzen ohne Schmerzmittel gezielt und nebenwirkungsfrei behandeln. Allgemeine Hinweise zur Anwendung Medizinprodukt Nur zur äuÃerlichen Anwendung Im Rahmen der physikalischen Therapie für die therapiegerechte Anwendung durch Wärmebehandlung Leicht anzuwenden Die erwärmte Moorkompresse mit einer Textilzwischenlage auf die betroffene Körperpartie auflegen Allgemeine Aussagen Die Füllung aus Heilmoor ermöglicht eine hochwirksame und besonders lange und gleichmäÃige natürliche Wärmeabgabe. Ãber alle Temperaturbereiche gute Modellierbarkeit. Daher gute Schmiegsamkeit der Kompresse beim Auflegen auf den Körper bzw. auf einen Winkel. Bei hoher Erwärmung behält das Moor die erforderliche Konsistenz. Besonders wirtschaftlich, weil oft wiederverwenbar. Die Moorkompresse kann mit handelsüblichen Mitteln gereinigt und desinfiziert werden. Sicherheitsratschläge Sprechen Sie wenn nötig Ihren Arzt oder Apotheker auf die für Sie geeigneten Anwendungsformen an. Für spezielle Anwendungsbereiche / PflegemaÃnahmen mit unterschiedlichen therapeutischen Zielen, sind die ärtzlichen Anordnungen exakt durchzuführen. Dabei ist eine gewissenhafte Beobachtung, z. B. der Hautreaktion, ebenso wichtig wie die genaue Einhaltung der Anwendungsdauer. Bitte beachten Sie, dass durch eine intensive Wärmeeinwirkung die Komplikation einer Verbrennung gegeben ist. Besondere Risikopatienten sind in diesen Fällen z. B. Bewusstseinsgestörte, Empfindungsgestörte, Gelähmte und Kinder. Ebenso sollten Personen mit Zucker-, Herz-, Kreislauferkrankungen (z. B. zu niedriger oder zu hoher Blutdruck) die Anwendung von Moorpack-Kompressen nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker vornehmen. Bitte beachten Sie auf jeden Fall unsere Anwendungshinweise für Wärmetherapien. Zur besseren Hautverträglichkeit sollten Sie die Moorpack-Kompresse bitte immer in ein Tuch einschlagen, damit diese nicht direkt mit der Haut in Berührung kommt. Es gilt zusätzlich: Nach spätestens 20-30 Minuten sind die Moorpack-Kompressen zu entfernen und es ist eine Pause von ca. einer halben Stunde einzulegen. Wenn die Beschwerden trotz der Behandlung über längere Zeit anhalten, so ist unverzüglich ein Arzt aufzusuchen. Wurde die Moorkompresse beschädigt, so darf sie nicht mehr benutzt werden. Ausgetretenes Moor kann man z. B. mit einem Papiertuch aufnehmen und mit dem Hausmüll entsorgen. Flecken in Textilien sind mit Wasser auszuwaschen. Verunreinigte Körperteile sind ebenfalls mit Wasser zu reinigen. Der Verzehr des Beutelinhaltes ist nicht zulässig. Sollte dies dennoch erfolgt sein, so ist immer ein Arzt aufzusuchen. Für Kinder und gefährdete Personen sind die Moorpack-Kompressen daher unzugänglich aufzubewahren. Anwendungsbereiche Physiotherapie, Sportmedizin, Orthopädie, Gynäkologie, Rheuma Anwendungshinweise für die Wärmeanwendung, falls vom Therapeuten nicht anders empfohlen: Wirkungsweisen Linderung von Schmerzen, gefäÃerweiternd, fördert die lokale Durchblutung, wohltuend, spannungslösend, entspannend Anwendungen Bei Durchblutungsstörungen, chronischen Schmerzen, nichtentzündlichen Rheumabeschwerden, Spannungskopfschmerzen, Muskelverspannugen, Muskelkater, Gelenk- und Nervenschmerzen. Im subakuten Zustand von Zerrungen und Prellungen, Hexenschuss, Rückenschmerzen nach Anstrengungen, chronische Erkrankungen des Bewegungsaapparates, Probleme im Magen-Darmbereich. Bei Frauenbeschwerden (Menstruationsbeschwerden), Abgespanntheit, Unterstützung kosmetischer Behandlungen. Gebrauchshinweise bei Erwärmung in heiÃem Wasser Es empfiehlt sich die Moorpack-Kompresse davor in ein Tuch einzuschlagen, damit die Folie nicht direkt mit heiÃen Teilen des Behälter in Berührung kommt. Die Moorkompresse dann ca. 5-10 Minuten in max. 80 °C heiÃes Wasser legen. Den Behälter dabei nicht auf der Herdplatte stehen lassen! Gebrauchshinweise bei Erwärmung in der Mirkowelle Grundsätzlich ist die Erwärumung der Moorpack-Kompresse in der Mikrowelle möglich. Prinzipiell soll die Erhitzung auf möglichst kleiner Leistungsstufe erfolgen (500 Watt). Dabei soll das Moor in der Moorpackung gleichmäÃig verteilt sein und diese möglichst flach ausgebreitet im Gerät liegen. Eine kürzere Erwärmung bei hoher Leistung führt zu unregelmäÃiger Wärmeverteilung im Moor, wobei Bereiche, in denen sich weniger Moor befindet, besonders heià werden. Da die Erwärmung von der GröÃe der Moorkompresse, wie auch von der Art des Mirkowellengerätes abhängt, muss dies in jedem Falle aufmerksam beobachtet und immer wieder unterbrochen werden, um die erreichte Temperatur mit der Hand zu prüfen. Danach ist die Moorpackung gebrauchsfertig. Hinweis Sollte die Moorkompresse sich aufgebläht haben, ist danach eine weiter Nutzung des Heilmoors möglich. Achtung! Es ist jedoch möglich, dass sich die Kompresse bei zu starker Erhitzung in der Mikrowelle so aufbläht, dass die fest verschweiÃte Kompresse platzt. Sollte dies geschehen, kann kein Schadensersatz geleistet werden. Entsorgen Die Moorpack-Kompresse kann in handelsüblichen Mengen mit dem normalen Hausmüll (Restmüll) über die Müllabfuhr entsorgt werden. Ausführung Kompressenbeutel Hochwertiger Schlauchbeutel aus umweltfreundlicher, auslaufsicherer und extrem belastbarer Kunststofflaminat-Folie. PA/PE-Folie, 90µ - 20µ/70µ. Die Folie ist transparent. Inhalt Luftblasenfrei mit hochwertigem Heilmoor anerkannter Provenienz gefüllt. Hergestellt in Deutschland

Anbieter: ConsuMed
Stand: 17.10.2019
Zum Angebot
Moorpacks - verschiedene GröÃen
Unser Tipp
9,09 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Moorpacks Moorpackungen sind durch ihre Beschaffenheit besonders gut für die Wärmetherapie geeignet Produkteigenschaften Moor besteht aus ca. 80 - 90 % Wasser und der Rest aus pflanzlichen Fasern, welche zusätzlich eine wärmedämmende Eigenschaft besitzen Dies führt dazu, daà die gespeicherte Wärme im Wasser sehr stark verzögert abgegeben wird, als dies eine normale Wärmflasche mit Wasser oder ein Gel einer Kompresse vermag Für die Wärmetherapie bedeutet dies, daà Moor eine besonders sanfte und nachhaltige Wärmewirkung auf den Körper hat Die Moorkompresse bestehen aus feinstem aufbereiteten natürlichen Heilmoor Durch die hohe Homogenität (Feinheit) des Moores ist auch eine Lagerung der Patienten auf den Moorkompressen möglich, ohne daà noch harte Stücke von noch nicht vollständig umgesetztem und verholztem Moor unangenehme Druckstellen auf der Haut verursachen In den GröÃen 22x40cm oder 30x40cm erhältlich Bedienungsanleitung Wichtige Informationen - Bitte aufmerksam lesen! Mit Moorpack-Kompressen können Sie die natürliche Heilkraft der Wärme auf einfache und bequeme Weise nutzen. Bewährt und unentbehrlich für den Einsatz in Klinik, Praxis, Haushalt und Freizeit. Mit der Moorpackung können Sie lokale Schmerzen ohne Schmerzmittel gezielt und nebenwirkungsfrei behandeln. Allgemeine Hinweise zur Anwendung Medizinprodukt Nur zur äuÃerlichen Anwendung Im Rahmen der physikalischen Therapie für die therapiegerechte Anwendung durch Wärmebehandlung Leicht anzuwenden Die erwärmte Moorkompresse mit einer Textilzwischenlage auf die betroffene Körperpartie auflegen Allgemeine Aussagen Die Füllung aus Heilmoor ermöglicht eine hochwirksame und besonders lange und gleichmäÃige natürliche Wärmeabgabe. Ãber alle Temperaturbereiche gute Modellierbarkeit. Daher gute Schmiegsamkeit der Kompresse beim Auflegen auf den Körper bzw. auf einen Winkel. Bei hoher Erwärmung behält das Moor die erforderliche Konsistenz. Besonders wirtschaftlich, weil oft wiederverwenbar. Die Moorkompresse kann mit handelsüblichen Mitteln gereinigt und desinfiziert werden. Sicherheitsratschläge Sprechen Sie wenn nötig Ihren Arzt oder Apotheker auf die für Sie geeigneten Anwendungsformen an. Für spezielle Anwendungsbereiche / PflegemaÃnahmen mit unterschiedlichen therapeutischen Zielen, sind die ärtzlichen Anordnungen exakt durchzuführen. Dabei ist eine gewissenhafte Beobachtung, z. B. der Hautreaktion, ebenso wichtig wie die genaue Einhaltung der Anwendungsdauer. Bitte beachten Sie, dass durch eine intensive Wärmeeinwirkung die Komplikation einer Verbrennung gegeben ist. Besondere Risikopatienten sind in diesen Fällen z. B. Bewusstseinsgestörte, Empfindungsgestörte, Gelähmte und Kinder. Ebenso sollten Personen mit Zucker-, Herz-, Kreislauferkrankungen (z. B. zu niedriger oder zu hoher Blutdruck) die Anwendung von Moorpack-Kompressen nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker vornehmen. Bitte beachten Sie auf jeden Fall unsere Anwendungshinweise für Wärmetherapien. Zur besseren Hautverträglichkeit sollten Sie die Moorpack-Kompresse bitte immer in ein Tuch einschlagen, damit diese nicht direkt mit der Haut in Berührung kommt. Es gilt zusätzlich: Nach spätestens 20-30 Minuten sind die Moorpack-Kompressen zu entfernen und es ist eine Pause von ca. einer halben Stunde einzulegen. Wenn die Beschwerden trotz der Behandlung über längere Zeit anhalten, so ist unverzüglich ein Arzt aufzusuchen. Wurde die Moorkompresse beschädigt, so darf sie nicht mehr benutzt werden. Ausgetretenes Moor kann man z. B. mit einem Papiertuch aufnehmen und mit dem Hausmüll entsorgen. Flecken in Textilien sind mit Wasser auszuwaschen. Verunreinigte Körperteile sind ebenfalls mit Wasser zu reinigen. Der Verzehr des Beutelinhaltes ist nicht zulässig. Sollte dies dennoch erfolgt sein, so ist immer ein Arzt aufzusuchen. Für Kinder und gefährdete Personen sind die Moorpack-Kompressen daher unzugänglich aufzubewahren. Anwendungsbereiche Physiotherapie, Sportmedizin, Orthopädie, Gynäkologie, Rheuma Anwendungshinweise für die Wärmeanwendung, falls vom Therapeuten nicht anders empfohlen: Wirkungsweisen Linderung von Schmerzen, gefäÃerweiternd, fördert die lokale Durchblutung, wohltuend, spannungslösend, entspannend Anwendungen Bei Durchblutungsstörungen, chronischen Schmerzen, nichtentzündlichen Rheumabeschwerden, Spannungskopfschmerzen, Muskelverspannugen, Muskelkater, Gelenk- und Nervenschmerzen. Im subakuten Zustand von Zerrungen und Prellungen, Hexenschuss, Rückenschmerzen nach Anstrengungen, chronische Erkrankungen des Bewegungsaapparates, Probleme im Magen-Darmbereich. Bei Frauenbeschwerden (Menstruationsbeschwerden), Abgespanntheit, Unterstützung kosmetischer Behandlungen. Gebrauchshinweise bei Erwärmung in heiÃem Wasser Es empfiehlt sich die Moorpack-Kompresse davor in ein Tuch einzuschlagen, damit die Folie nicht direkt mit heiÃen Teilen des Behälter in Berührung kommt. Die Moorkompresse dann ca. 5-10 Minuten in max. 80 °C heiÃes Wasser legen. Den Behälter dabei nicht auf der Herdplatte stehen lassen! Gebrauchshinweise bei Erwärmung in der Mirkowelle Grundsätzlich ist die Erwärumung der Moorpack-Kompresse in der Mikrowelle möglich. Prinzipiell soll die Erhitzung auf möglichst kleiner Leistungsstufe erfolgen (500 Watt). Dabei soll das Moor in der Moorpackung gleichmäÃig verteilt sein und diese möglichst flach ausgebreitet im Gerät liegen. Eine kürzere Erwärmung bei hoher Leistung führt zu unregelmäÃiger Wärmeverteilung im Moor, wobei Bereiche, in denen sich weniger Moor befindet, besonders heià werden. Da die Erwärmung von der GröÃe der Moorkompresse, wie auch von der Art des Mirkowellengerätes abhängt, muss dies in jedem Falle aufmerksam beobachtet und immer wieder unterbrochen werden, um die erreichte Temperatur mit der Hand zu prüfen. Danach ist die Moorpackung gebrauchsfertig. Hinweis Sollte die Moorkompresse sich aufgebläht haben, ist danach eine weiter Nutzung des Heilmoors möglich. Achtung! Es ist jedoch möglich, dass sich die Kompresse bei zu starker Erhitzung in der Mikrowelle so aufbläht, dass die fest verschweiÃte Kompresse platzt. Sollte dies geschehen, kann kein Schadensersatz geleistet werden. Entsorgen Die Moorpack-Kompresse kann in handelsüblichen Mengen mit dem normalen Hausmüll (Restmüll) über die Müllabfuhr entsorgt werden. Ausführung Kompressenbeutel Hochwertiger Schlauchbeutel aus umweltfreundlicher, auslaufsicherer und extrem belastbarer Kunststofflaminat-Folie. PA/PE-Folie, 90µ - 20µ/70µ. Die Folie ist transparent. Inhalt Luftblasenfrei mit hochwertigem Heilmoor anerkannter Provenienz gefüllt. Hergestellt in Deutschland

Anbieter: ConsuMed
Stand: 17.10.2019
Zum Angebot